Technische Daten zu Schweißbolzen

Infos zu Materialien, Abmessungen und Schweißverfahren unserer Bolzen

Unlegierter Baustahl

KÖCO-Schweißbolzen aus unlegiertem Baustahl werden aus S235 gemäß EN 10025:2005 mit zusätzlichen Anforderungen an Kohlenstoffgehalt, Reinheitsgrad, Korngröße und Oberflächenbeschaffenheit gefertigt. Dadurch ist dieser Werkstoff besonders für den Einsatz beim Bolzenschweißen geeignet. Durch die Kaltumformung des Materials werden Festigkeit und Streckgrenze erhöht; es entsteht ein günstiger Faserverlauf. Schweißbolzen von KÖCO
Für Gewindebolzen, Stifte, Innengewindebuchsen und ähnliche Produkte gewährleisten wir die Festigkeitsklasse 4.8 gemäß DIN EN ISO 898-1: Zugfestigkeit Rm ≥ 420 /mm² Streckgrenze Rel ≥ 340 /mm² Bruchdehnung A5 ≥ 14%
Kopfbolzen werden aus dem Werkstoff S235J2+C450 gemäß EN 10025:2005 hergestellt und mit folgenden mechanischen Eigenschaften geliefert: Für Stahleinbauteile mit aufgeschweißten KÖCO-Kopfbolzen liegt die Europäische Technische Zulassung ETA-03/0039 vom 18.11.2008 des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) vor. Zugfestigkeit Rm ≥ 450 N/mm² Streckgrenze Rel ≥ 350 N/mm² Bruchdehnung A5 ≥ 15% Kerbschlagarbeit 27J bei –20°

Nichtrostende Stähle

KÖCO-Gewindebolzen, Stifte, Innengewindebuchsen und ähnliche Produkte liefern wir aus Werkstoff A2-50 gemäß DIN EN ISO 3506-1. KÖCO-Schweißbolzen aus anderen rost- und säurebeständigen Stählen wie 1.4541, 1.4571, 1.4401, 1.4404 in unterschiedlichen Festigkeitsklassen auf Anfrage. Zugfestigkeit Rm ≥ 500 /mm² Dehngrenze Rp0,2 ≥ 210 /mm² Bruchdehnung A5 ≥ 25%
Kopfbolzen aus nichtrostendem Stahl bestehen aus dem Werkstoff 1.4301 gemäß EN 10088:1995 mit folgenden mechanischen Eigenschaften: Für Stahleinbauteile aus nichtrostendem Stahl mit aufgeschweißten KÖCO-Kopfbolzen liegt die europäische Technische Zulassung ETA-03/0039 vom 18.11.2008 des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) vor. Hitze- und zunderbeständige KÖCO-Schweißbolzen werden aus den Werkstoffen 1.4713, 1.4742, 1.4762, 1.4828, 1.4841, 2.4851 oder 2.4856 gefertigt. Andere Werkstoffe auf Anfrage. Zugfestigkeit Rm 540-780 N/mm² Dehngrenze Rp0,2 ≥ 350 N/mm²
Kopfbolzen von KÖCO

Weitere Informationen

  • Bolzenabmessungen:
    Die Nennlänge ist generell die Länge „nach dem Schweißen“, die Bolzen sind im Lieferzustand 1 bis 5 mm länger (Ausnahme KÖCO-Kesselstifte KKS und KÖCO-Hohlfußstifte KHS). Dadurch ist eine Kontrolle der Schweißparameter durch Messen der Länge nach dem Schweißen möglich.
  • Gewinde:
    Das Gewinde der KÖCO-Bolzen ist kalt gewalzt und entspricht DIN 13-20, Toleranz 6g. Sondergewinde auf Anfrage.
  • Flussmittel:
    KÖCO-Schweißbolzen für das Bolzenschweißen mit Keramikring werden entsprechend den schweißtechnischen Erfordernissen mit einem Aluminiumzusatz versehen, der die Zündung des Lichtbogens erleichtert, ihn stabilisiert und das Schweißbad desoxidiert. Die richtige Dosierung ist wesentlich für einwandfreie Schweißergebnisse.
  • Oberflächenschutz:
    Wenn nicht anders bestellt werden KÖCO-Schweißbolzen metallisch blank geliefert. Die Fertigung auf Kaltstauchpressen erfordert eine Beschichtung des Drahtes, die am Bolzenschaft erhalten bleibt, die Schweißbarkeit aber nicht beeinträchtigt. Werkstoff und Oberflächenschutz sind in den letzten drei Stellen der Artikel-Nr. gemäß nebenstehender Tabelle verschlüsselt: (Auszug)

    Bei Verzinkung wird die Beschichtung an der Schweißspitze entfernt, um Verunreinigungen des Schweißbades zu vermeiden.
  • Keramikringe:
    Beim Bolzenschweißen mit Keramikring kann dieser nur einmal verwendet werden. Bolzen werden generell zusammen mit den erforderlichen Keramikringen geliefert. Keramikringe ohne Bolzen sind nicht lieferbar.
  • Schweißwulst:
    Beim Schweißen eines Bolzens entsteht am Übergang von Werkstück zum Bolzen ein Schweißwulst, dessen Ausmaße von den Schweißparametern und vom verwendeten Keramikring abhängen. In diesem Bereich kann z.B. ein Gewinde nicht genutzt werden.
  • Bestellbeispiel:
    KÖCO-Gewindebolzen PD M 20 x 100, Werkstoff 4.8, schweißgeeignet, blank: Artikel-Nr. 001-0487-001, Keramikring PF 20. Für andere Werkstoffe und Beschichtungen müssen die letzten drei Ziffern der Artikel-Nr. gemäß der oben gezeigten Tabelle verändert werden.
KÖCO Kontakt

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Treten Sie gerne mit uns in Verbindung.

Kontakt aufnehmen

Neue Maßstäbe mit dem Inverter 2305i

Innovativ | Kompakt | Leicht

mehr erfahren

KÖCO Media Center

Entdecken Sie unsere produktspezifischen Informationen.

mehr erfahren

KÖCO Videos

Entdecken Sie unsere Produkte und Leistungen!

mehr erfahren